MHP

Zentralsterilisation 05/2018

Login für ePaper-Abonnenten 

Ausgabe im Shop bestellen 

DIGITALE AUSGABE IM SHOP BESTELLEN

 

Sie möchten nicht verpassen, wann die nächste Ausgabe erscheint, dann melden Sie sich hier für unseren Zeitschriften-Service an.

Inhalt Ausgabe 05/2018 Zentralsterilisation

INHALT

AKTUELL

  • Herausforderung gemeistert! 2. Kongress der SF2S und 4. Internationale französischsprachige Sterilisationstage JIFS in Marseille, 19. – 21. September 2018
  • DGSV-Kongress: Umgang mit Explantaten (Diskussionsforum) und Organisation der Instrumentennachlegereserve (Workshop)

HAUPTARBEITEN

  • A. Chabrier, C. Papadopoulos, A. Robelet, A.V. Lebelle-Dehaut*: Schutz vor Flüssigkeitsspritzern bei der manuellen Vorreinigung oder Vorreinigung mit einem Dampfreiniger in der Aufbereitungsabteilung
  • C. Conneely: Aufbau einer Qualitätskultur als Mittelpunkt unserer Arbeit. Ein neuartiger Ansatz für Qualitätsverbesserungen in der AEMP-Praxis

EMPFEHLUNGEN

  • Fachausschuss Qualität der DGSV: Korrosionen – „das unterschätzte Risiko“

DGSV

  • Der Vorstand informiert

RUBRIKEN

  • Industrie
  • Autorenhinweise
  • Termine
  • Jobs
  • Fachkunde / Sachkunde
  • Impressum

 

Hauptarbeit - Aus der Praxis
A. Chabrier, C. Papadopoulos, A. Robelet, A.V. Lebelle-Dehaut*
Schutz vor Flüssigkeitsspritzern bei der manuellen Vorreinigung oder Vorreinigung mit einem Dampfreiniger in der Aufbereitungsabteilung
Zusammenfassung
Bei der Aufbereitung werden für die Vorreinigung neben Bürst- und Abwischtechniken auch Dampfreiniger verwendet. Die Sicherheit des Personals ist bei diesen Tätigkeiten jedoch nicht gewährleistet. Ziel der Untersuchung war es, für beide Techniken diejenigen Bereiche des Körpers zu identifizieren, die der Kontamination durch Flüssigkeiten ausgesetzt sind.
Daraufhin sollten Möglichkeiten für einen effektiven und ergonomischen individuellen oder/und kollektiven Schutz definiert werden. Es wurden Visualisierungstests mit fluoreszierenden Lösungen durchgeführt, anhand derer die Spritzer der Flüssigkeiten auf den geprüften Materialien sichtbar gemacht wurden. Kollektive Arbeitsschutzausrüstungen (KSA) wurden auf Grundlage eines einheitlichen Verfahrens entwickelt und getestet. Ziel war es, mindestens 80% der Spritzer abzuhalten.
Auf Grundlage dieser Arbeit konnten diejenigen ungeschützten Bereiche des Körpers identifiziert werden, die Verunreinigungen durch Spritzer ausgesetzt sind. Dies sind in abnehmender Reihenfolge ihrer Exposition: Dekolleté, Arme, Gesicht, Haare und Hals. Daraufhin wurde eine KSA entwickelt, mit der 96% der Spritzer abgehalten werden können. Zusätzlich wurde die Arbeitsschutzkleidung einer Prüfung unterzogen.
[...]

Hauptarbeit - Aus der Praxis
Caroline Conneely, Dr Steeven’s Hospital, Irland
Aufbau einer Qualitätskultur als Mittelpunkt unserer Arbeit - Ein neuartiger Ansatz für Qualitätsverbesserungen in der AEMP-Praxis
Abstract
Qualitätsverbesserung impliziert anhaltende gemeinsame Anstrengungen aller Beteiligten mit dem Ziel von Veränderungen, die das Therapieergebnis verbessern. 2017 setzte die Abteilung für Qualitätsverbesserung der irischen Gesundheitsbehörde Health Executive Service (HSE) einen Ansatz zur Verbesserung der Qualität von Dekontaminationsleistungen um, und zwar in Form eines Programms mit dem Ziel, das Wissen und die Fähigkeiten von AEMP-Fachkräften im Bereich der Qualitätsverbesserung auszubauen. Ziel des Foundation Programme for Quality Improvement in Decontamination Practice („Programms zur Verbesserung der Qualität in der AEMP-Praxis“) ist es, ein evidenzbasiertes Curriculum aufzustellen, der die Entwicklung von Kenntnissen und Fähigkeiten auf dem Gebiet der Qualitätsverbesserung unterstützt, um in der Planung und in der praktischen Arbeit nicht beim Krisenmanagement stehenzubleiben, sondern proaktiv bessere Leistungen zu erzielen.
Dieser Artikel erläutert die Schritte, die unternommen wurden, und fasst das Konzept und das Ergebnis zusammen.
[...]

 

AUSGABE IM SHOP BESTELLEN

DIGITALE AUSGABE IM SHOP BESTELLEN